Energieeffiziente Zentrale Druckversorgung

  Zentrale Druckversorgung Urheberrecht: ifas

Die Zentrale Druckversorgung (ZDV) des ifas liefert bedarfsgerecht hydraulische Leistung in der Prüfhalle. Mit einer maximalen Gesamtleistung von Pel = 473 kW ist die ZDV in der Lage Volumenströme bis 840 L/min bereitzustellen. Es können Maximaldrücke von 400 bar erreicht werden. Im Betrieb können verschiedene Betriebsmodi gewählt werden, die einen energieffizienten Betrieb ermöglichen. Dazu werden primär verstellbare Axialkolbenpumpen und drehzahlvariable Konstantpumpen eingesetzt.

Es wird kontinuierlich der Wasser- und Partikelgehalt im Betrieb überwacht. Sowohl im Hochdruck, Rücklauf und Nebenkreis werden Partikel gefiltert.

Die ausführenden Firmen der ZDV waren:

  • HYDAC (Hydraulik)
  • Wagner und Müller (Steuerungstechnik)
  • Heinricht GmbH (Leitungsbau)

Die ZDV wird in verschiedenen Projekten eingesetzt. So kann die Leistung an umliegenden Maschinenbetten in der ifas Prüfhalle z.B. für Ventil- oder Kolbenprüfstande genutzt werden.