Woche der Umwelt

 
Woche der Umwelt

Wir, das ifas freuen uns über die Zusage zur Teilnahme an der Woche der Umwelt 2020 am 9. und 10. Juni im Park von Schloss Bellevue in Berlin. Dabei werden wir das Projekt „BioHydra“ präsentieren und freuen uns auf Diskussionen und den Austausch zum Thema Umwelt.

Rund 190 Aussteller werden bei der „Woche der Umwelt“ bei dieser Veranstaltung innovative Ideen und Projekte rund um die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit präsentieren, diskutieren und die damit verbundenen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Chancen in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Zum sechsten Mal seit 2002 findet diese Umweltmesse des Bundespräsidenten in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) statt. Der Expertenjury sei die Auswahl aus den über 440 Bewerbungen von hoher Qualität nicht leicht gefallen, sagte Alexander Bonde, Generalsekretär der DBU.

Über 90 Fachforen mit rund 300 Experten geplant

Den Park von Schloss Bellevue werden die 190 Aussteller nutzen, um sich auf fast 4.000 Quadratmetern zu den Fachthemen innovative Umwelttechnik, Energieeffizienz und Ressourcenschutz, Klimaschutz, Energiewende, Bildung, Naturschutz, Digitalisierung, Gewässerschutz, Bodenschutz, Flächenverbrauch, Biodiversität, Mobilität und Verkehr sowie Bauen und Wohnen zu präsentieren. In den einzelnen Pavillons finden Projektpräsentationen statt. Parallel dazu wird es ein breites Veranstaltungsprogramm geben: Auf der Hauptbühne werden Spitzenvertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zu einer ökologisch-sozialen Gesellschaft, zum lokalen und globalen Schutz der Artenvielfalt, zu Umweltkommunikation zwischen Qualität und Populismus oder zu Visionen für ein gutes und generationengerechtes Leben in der Zukunft diskutieren. Ergänzend und für die noch detailliertere Diskussion werden im weiteren Bühnenprogramm und in über 90 Fachforen die wichtigen und aktuellen Entwicklungen in der Klima-, Umwelt- und Naturschutzdiskussion aufgegriffen und mit rund 300 Experten diskutiert.

Weitere Informationen unter www.woche-der-umwelt.de

Kontakt

Telefon

work
+49 241 80 47740

E-Mail

E-Mail